Bildtafeln zur Bücherverbrennung

Das Haus der Bayrischen Geschichte beschäftigt sich auf besondere Weise mit der Bücherverbrennung. Auf einer Themenseite werden die Hintergründe erläutert und mit Bildtafeln dargestellt.

Die Bildtafeln vermitteln mit Fotos und Abbildungen von Originaldokumenten e von der „Aktion wider den undeutschen Geist“, zu der nicht nur die Bücherverbrennung gehörte. Die Anschreiben der Studentenschaft sind ebenso zu sehen wie das Programm einer Bücherverbrennung, Titel von verbrannten Büchern und Bilder einiger Autoren, deren Bücher ins Feuer geworfen wurden.

Die Dokumente sind darüber hinaus einzeln zu betrachten.

Eine virtuelle Ausstellung quasi, die sich als Einstieg in die Recherche vor allem für Schüler eignet. Schulen und Bildungseinrichtungen können die Bildtafeln auch als Plakate bestellen, für Institutionen außerhalb Bayerns fällt ein Unkostenbeitrag 40 Euro an.

Hier geht es zur virtuellen Ausstellung.

 

Advertisements

Atlantic Affairs – Rockshow von und mit Udo Lindenberg

birgit-ebbert_atlanticaffairsBei der Durchsicht meiner Materialien zur Bücherverbrennung ist mir auch diese CD wieder begegnet: „Atlantic Affairs“ von Udo Lindenberg. Sie beweist, dass ich mich wirklich schon lange mit dem Thema beschäftige, denn die CD stammt aus dem Jahr 2002 und die Show habe ich 2003 im Rahmen der Ruhrfestspiele in Recklinghausen gesehen. Ein wirklich unvergessliches Erlebnis.

Die Story der Geschichte ich einfach, Udo erbt statt eines gut gefüllten Bankkontos 20 Koffer, die er auf einem Schiff nach Berlin schaffen will. Unterwegs öffnet er die Koffer und findet nichts als Noten und Texte, die ihn und seine Freunde jedoch packen. Gemeinsam singen und spielen sie die Songs.

„Diese Show ist ein Vermächtnis“, sagte Udo Lindenberg über „Atlantic Affairs“. Die Show wird heute nicht mehr gezeigt, aber CD und DVD sind weiterhin erhältlich und es lohnt sich, sie anzuhören bzw. anzuschauen.

Internetseite zur Show

„Verbrannte Bücher – verfemte Komponisten“ (CD)

Für all jene, die sich schnell einen Eindruck verschaffen möchten, welche Werke die Nationalsozialisten verbrannten und verboten, eignet sich die wunderbare CD „Verbrannte Bücher – verfemte Komponisten“.

Iris Berben liest hier Texte verfolgter Autoren wie Bertolt Brecht, Stefan Zweig, Irmgard Keun und Kurt Tucholsky und das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim spielt vergessene Stücke von Karl Amadeus Hartmann, Max Bruch und Ernst Křenek.

Daneben sind Auszüge aus den Feuersprüchen zu hören, was der CD zusätzlich eine Eindringlichkeit verleiht, die schon Iris Berben und das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim durch ihre eindrucksvollen Darbietungen vermitteln. Eine CD, die mehr ist als ein Hörbuch, weil sie Geschichte lebendig macht.

Die CD ist aus einem Lesungsprojekt entstanden, mit dem Iris Berben noch immer gelegentlich auftritt, also Augen auf. Aktuelle Termine habe ich im Internet nicht gefunden.

Iris Berben liest Verbrannte Bücher – Verfemte Komponisten. Herder Verlag 2011
Information zur Lesung
Trailer zur Lesung auf YouTube
Auszug aus der Lesung auf You Tube