Bücherverbrennung in Freiburg

Nun also doch – eine Bücherverbrennung in Freiburg, auch wenn immer noch nicht ganz klar ist, wann und wie viele. Eine fand laut Bericht der Badischen Zeitung von heute (10.08.2013) am 24. Juni im RAhmen der Sonnwendfeier im Universitätsstadion statt.

In der Quelle, die mir bisher vorlag, war nur die Rede davon, dass die Büchereien gesäubert wurden und der „geplante ‚feierliche‘ Rahmen nicht eingehalten wurde“, ein Termin war nicht angegeben.

Laut Artikel in der Badischen Zeitung hielt der Philosoph und Rektor der Freiburger Universität, Dr. Martin Heidegger, die Ansprache zur Bücherverbrennung. Trotz der wiederholten Verschiebung sol es einen kleinen Umzug mit einem Leiterwagen gegeben haben.

Weiteren Aufschluss gibt sicher die Sonderausstellung „Verfemt, verboten, ins Exil gezwungen – vergessen?“, die bis zum 29. September im Kunstraum Alexander Bürkle, Robert-Bunsen-Straße 5 in Freiburg zu sehen ist.

Link zum Artikel in der Badischen Zeitung „Die übersehene Bücherverbrennung“

Advertisements