Bücherverbrennung in Neubrandenburg

Für die Bücherverbrennung in Neubrandenburg am 31. Mai auf dem Marktplatz waren keine Studenten, sondern die NSDAP-Ortsgruppe verantwortlich. Die Aktion begann mit einem Aufmarsch der nationalsozialistischen Gruppierungen auf dem Platz, ehe Ortsgruppenführer Hornd eine Rede hielt und schließlich zu den Klängen der Nationalhymne die Bücher verbrannt wurden.

Weitere Informationen

Advertisements