Bücherverbrennung in Salzburg

Die Bücherverbrennung in Salzburg fand fünf Jahre nach den Bücherverbrenungen in deutschen Städten statt. Sie folgte am 30. April 1938 auf den Einmarsch der Deutschen in Österreich und war die einzige Bücherverbrennung im heutigen Österreich. Ort der Verbrennung war der Residenzplatz, auf dem Bücher aus Buchhandlungen, Büchereien und privaten Haushalten verbrannt wurden.

Salzburg-Wiki
Artikel zum Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg

Advertisements