Bücherverbrennung in Darmstadt

Die Bücherverbrennung der Studentenschaft fand am 21. Juni 1933 auf dem Mercksplatz statt. Obwohl es in Strömen regnete, hatte sich ein größeres Publikum am Bismarckturm eingefunden, das Rede des Rektors Thum lauschte, ehe es sich auf kurzem Weg zum Mercksplatz auf den Weg machte, wo dann die Bücher verbrannt wurden. Die Zeremonie wurde wegen des Wetters abgekürzt, die Feuersprüche wurden nicht extra verlesen, nur das Horst-Wessel-Lied am Schluss wurden gesungen.

Lesung zum Gedenken im Literaturhaus in Darmstadt am 21. Juni 2013

Ausführliche Information zu den Gedenkveranstaltungen 2013

Advertisements